Eloas Mín Barden

Aktionen

das 11. Fest der Bäume findet dieses Jahr in 88699 Frickingen/ Ortsteil Altheim im Naturatelier-Areal statt.

Aufgrund der besonderen Situation durch unser Wohnen mitten im Wald, welches von den Ämtern maßiv bekämpft und von uns freudig besungen wird, haben wir uns entschlossen, auch dieses Jahr alles sehr spontan zu halten. Das heisst, wir werden keine Eintrittsgelder erheben, sondern lediglich einen Spendentopf aufstellen für die Kosten die wir für die Vorbereitung und Miete haben werden.

Das Fest beginnt um 15 Uhr und wir werden Getränke und Kleinigkeiten zum Essen anbieten.

Eine Töpferin wird Ihre Waren ausstellen. Dann wird es Kinderlieder und Märchen in der Jurte auf der Rosenwies geben, zu der wir dann eine kleine Waldwanderung machen werden. Die Rosenwies ist unser temporäres Familienlandsitzprojekt bestehend aus einer Wiese einem Ponny, 4 Schafen, zwei Quellen, kein Strom, zwei Zirkuswagen und einer mongolischen Jurte, nebst menschlichen Bewohnern – unserer Familie !

Das Fest der Bäume wird dieses Jahr eingebettet sein in die Aktion Bäume für Überlingen.  Da durch die Landesgartenschau zwischen 50 und 150 alte ehrwürdigen Bäume gefällt werden sollen, werden wir am Samstag Vormittag dort noch eine künstlerische Unterschriftenaktion und am Sonntag nach dem Fest der Bäume einen Flashmop organisieren. Dieses Jahr werde ich auf dem Fest der Bäume die neue CD “Die Blaue Blume” vorstellen. Zusammen mit Marian Büsch (Klarinette/Gesang und Cora Zauberharfe (keltische Harfe) und Gästen spielen wir Euch ein lauschiges Konzert im Naturatelier.

Sollte es in Strömen regnen, ziehen wir uns in die Jurte auf der Rosenwies zurück. Bringt bitte in jedem Falle Gummistiefel und Regenzeug mit.

Parkplätze sind am Naturatelier vorhanden.  Wer will mietet sich in Frickingen irgendwo ein um mit uns auch die Aktionen am Samstag und Sonntag Vormittag7Nachmittag mitmachen kann. neben unserem vorbereitetem Programm ist es uns jedoch in erster Linie wichtig, mit Euch ins Gespräch zu kommen über Bäume über unsere Sorgen und Nöte in diesem Land und was wir daraus an Erkenntnissen und Taten schöpfen können.

Seid also herzlich willkommen, nicht als Konsumenten, sondern zum entspannen und mitwirken – jeder nach seiner Art

In Vorfreide

Eloas & Die Neuen Barden

Kulturkarawane gegen TIPP und für den Frieden mit dem Zirkuswagen um den Bodensee
vom 1. Juni bis 21. Juni  2015 (jeden Tag Programm)

Das 10. Fest der Bäume am 30. Mai ist der Auftakt für die Kulturkarawane gegen TIPP und für den Frieden. Dannach geht es los, spontan mit dem Zirkuswagen rund um den Bodensee. Dabei werden wir immer erst am Tag selbst bekannt geben, wo wir uns am Abend befinden. Es heißt also wachsam sein. Von 16 bis 18 Uhr werden wir immer Raum für Begegnungund Gespräche anbieten. Dann gibt es was zu Essen und Trinken (oder auch nicht) und um 20 Uhr dann unser Konzert für den Frieden. Die Kulturkarawane hat den Wunsch, uns als Bevölkerung wieder näher zusammen zu bringen. Im Austausch für Frieden und Gerechtigkeit informieren wir über das Freihandelsabkommen, welches die Menschen in die Knechtschaft der Konzerne bringen will und darüber, warum wir glauben, dass es wichtig ist, das gerade wir als deutsche Bevölkerung ein klares Signal für den Frieden aussenden müssen. Dann dient die Kulturkarawane auch der Bewerbung der Friedensmenschenkette rund um den Bodensee am 21. Juni um 15 Uhr. Unsere Veranstaltungen sind kostenfrei. Am Abned um 20 Uhr machen wir jeden Tag ein Benefiz-Konzert für das Projekt selbst um es zu finanzieren. Da dürft Ihr dann gerne großzügig Geld in unseren Spenden-Hut werfen.Also hier noch einmal zusammengefasst:- Benefiz-Konzert auf Spendenbasis für die Kulturkarawane 20 Uhr
– Tagsüber von 16 bis 18 Uhr Friedensgespräche und Infos zur Karawane. Eintritt frei !!!
– Anlaufstelle für alle, die sich künstlerisch oder organisatorisch mit einbringen wollen
– Das Projekt ist ein soziales nicht-digitales ausschließlich von Mensch zu Mensch weiterverbreitetes Kultur-Friedens-Projekt
– Es steht im Zusammenhang mit der Friedensmenschenkette am 21. Juni um 15 Uhr rund um den Bodensee (www.friedensmenschenkette-bodensee.de)
Mehr unter: Die Neuen Barden, Jens Eloas Lachenmayr, info@eloasminbarden.de, Telefon 07557-9298423, www.eloasminbarden.de
Was wir noch brauchen und suchen:
- Mithilfe bei der Organisation
- Spenden über den Spendenticker oder über Konto Nadja Zwecker, GLS-Gemeinschaftsbank, Konto: 820 858 8700 BLZ: 430 609 67
- mit Eurem CD-Kauf der Benefiz-CD “Friedvolle Krieger oder Pilgerreise unterstützt Ihr uns ebenfalls Stichwort: “Kulturkarawane”
- Viele weitere Künstler und Aktionisten und Idealisten die mitreisen wollen
- ihr könnt uns auch zu Euch einladen, wenn Ihr einen Termin am Bodensee mit uns zusammen gestalten wollt (rechtzeitig melden)

 Kontakt über Mail: musik@dieneuenbarden.de oder über Telefon 07557-9298423

oder manchmal auch mobil: 0152-03 2020 75

Bitte teilt dieses Video mit ganz vielen Freunden:

https://youtu.be/HWfO9di4eqA

Aktionskonzerte

 

„Free Tibet”

Mit dem Lied „Free Tibet” haben wir einige Benefizkonzerte in Irland und Deutschland für Tibet-Projekte gegeben.

Das Lied gibt es inzwischen auch in Englisch auf dem Album “Söhne & Töchter der Erde. Es beschreibt die Biographie des S. H. 14. Dalai Lama und die heutigen Zustände in Tibet.

Umrahmt wird das Lied durch das tibetische Mantra des Mitgefühls: OM MANI PADME HUM.
Sehen Sie hierzu:

www.tibet-initiative.de

sym5

Bauernlied

Mit unserem „Bauernlied” haben wir auf unzähligen Demos für gentechnik-freie Landwirtschaft gesungen. Auch waren wir in vielen eigenen Projekten angagiert:

Berlinfahrt zur grünen Woche:

Mit über 100 Schülern vom Bodensee sangen wir vor 3500 Politikern das Bauernlied und überreichten Renate Künast eine weisse Rose und die Bauernlied-CD als Symbol für den Widerstand gegen die Agrarlobbyisten.

Protestaktionen:

Wie die Demo in Überlingen, die Müllermilch-Aktion im Supermarkt mit 30 Schülern oder die Richtigstellung der einseitigen Informationspolitik seitens des Biolabs in Überlingen durch die Bauernaktion.

Die Zirkuswagentournee:

Eine Konzertreise mit unserem alten 100-jährigen Zirkuswagen rund um den Bodensee. In 30 Tagen 30 Konzerte und Informationsveranstaltungen zum Thema “Gentechnikfreier Bodensee nach dem Vorbild Überlingen”

Links

Weiteres zum Thema

„Gentechnikfreier Bodensee”

finden Sie unter

www.gentechnikfreie-bodenseeregion.org

sym6

Mit der Benefdiz-CD “Die heissen Eisen”

besingen wir heisse zeitkritische Themen und unterstützen folgende verschiedene Initiativen:

Das Bauernlied beschreibt die kritische Situation bezüglich der schleichenden irreversiblen Einführung unvorhersehbarer Gentechnik in unseren Nahrungsmitteln.

Hochdringende Aktionen sind im Gange mit der Bemühung, Gesetze zu vermeiden, die eine Gentechnikfreiheit unmöglich machen, wenn Saatgut mit gentechnisch veränderten Bestandteilen nicht als solches gekennzeichnet werden muss.

Inzwischen haben wir hier in Überlingen durch eine Vielzahl von Aktionen, die Cornelia Wiethaler (www.agravivendi.org), die Bäuerin Anneliese Schmeh und Die Neuen Barden zusammen mit der Schülergruppe verschiedener Schulen Überlingens durchgeführt haben, tatsächlich die gentechnikfreie Anbauregion erreicht.

Der Bauernverband und die Stadt Überlingen sind nun schon seit längerem aktiv mit im Boot und der Weg ist nun geebnet für eine gentechnikfreie Herbstaussaat. Dies wollen wir durch unser Scheunenkonzert auf dem Hagenweiler Hof wieder in aller Bewusstsein rufen.

Gleichzeitig haben wir von der Region Konstanz die Bitte erhalten, ihnen bei der Umsetzung eines ähnlichen Models in Konstanz behilflich zu sein.

Der Beitrag der Neuen Barden – Jens Lachenmayr und der Schülergruppe war, eine Erntedank-Demo in Konstanz am 2. Oktober 2004 zu organisieren. Schauen Sie sich hierzu auch www.saveourseeds.org an.

Dann wird die Problematik unseres Zinssystems bewusst, welches das Geld in wachsender Geschwindigkeit von uns allen weg hin und zu wenigen Superreichen konzentriert mit fatalem Ausgang, wenn nicht alternative Projekte gestützt werden, die zinsfreie Gutscheinsysteme regional in Umlauf bringen, um die Wirtschaft vor Ort anzukurbeln..

Das Lied “Freies Geld” (Eloas LAchenmayr) und “Der schlaue Bankier” (von Frank Waldvogel) beschreiben dies und wollen motivieren, sich zu informieren…

Schauen Sie sich hierzu die folgenden Seiten an:

www.freigeld.de

www.chiemgauer-regional.de

www.roland-regional.de

Unser „Handysong” warnt vor wachsender gepulster Mobilfunkstrahlung! Immer wieder waren wir auf Veranstaltungen eingeladen, die sich kritisch mit Mobilfunk auseinandersetzten und waren wiederholt auf Demos gegen Handy-Masten eingeladen
Sehen Sie hierzu:

www.buergerwelle.de

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien